Startseite » Über uns

BVI e.V. – Einfach erklärt!

Der BVI Berliner Verein für Integration e.V. wurde im Jahre 2011 als gemeinnütziges Unternehmen im Bereich sozialer Dienstleister gegründet und ist dies bis heute.

„Menschen, die mit unseren Leistungen und Ergebnissen zufrieden sind und nach der Zeit bei BVI ein erfolgreiches, selbstbestimmtes Leben führen können, sind unser höchstes Gut.“

Was wir tun

Der BVI Berliner Verein für Integration e.V. wurde im Jahre 2011 als gemeinnütziges Unternehmen im Bereich sozialer Dienstleister gegründet und ist dies bis heute.

Den Fokus bei der Gründung legten wir auf die Umsetzung sozialer Beschäftigungsmaßnahmen, welche bis heute ein wichtiges Standbein in den sozialen Bereich der Stadtbezirke sind. Dort engagieren wir uns mit Projekten in AGHs, 16i und im Bereich SGE z.B. als soziale Beratungsstationen an 6 Berliner Standorten. Im Laufe der Jahre bauten wir unsere sozialen Dienstleistungen aus und wurden im Jahr 2019 Träger der freien Jugendhilfe in welchen wir uns auf die Bereiche Berufsorientierung und Berufsvorbereitung fokussieren. Inzwischen sind wir damit bereits an zwei Standorten in Tempelhof-Schöneberg vertreten.
Im Bereich der beruflichen Weiterbildung hat der BVI bisher Qualifizierungen im kaufmännischen Bereich und im Bereich IT-Weiterbildung angeboten, wobei auch in diesen Bereichen sprachliche Förderungen für TeilnehmerInnen mit Migrationserfahrung möglich waren.

Im Jahr 2021 ist für den Bereich der politischen Bildung von SchülerInnen und Schülern und Jugendlichen unser „jüngstes Baby“ dazu gekommen.
Mit unserem engagierten multikulturellen Team ermöglichen wir sozial benachteiligten Menschen ein selbst bestimmtes Leben und Bedürftigen ein besseres und selbst bestimmtes Leben. Dazu arbeiten wir eng mit Institutionen wie der Europäischen Union, verschiedenen Bundesministerien, der Bundesagentur für Arbeit, dem Senat von Berlin, der Jugendhilfe, den Jobcentern, den Stadtbezirken und Quartiersmanagements zusammen.

Unser Team

1. Vorsitzender

Dipl. Päd. Christoph Dahm

Geschäftsführer

Lutz Hillig

BVI – Ein zeitlicher Abriss

 

2011

Gründung des BVI Berliner Verein für Integration e.V. mit dem hauptsächlichen Ziel im Land Berlin als Beschäftigungsträger im sozialen Bereich tätig zu werden.

Durch das Finanzamt für Körperschaften wurde dem BVI der Status der Gemeinnützigkeit erteilt. Hauptaugenmerk wurde auf die berufliche Integration von vorwiegend langzeit erwerbslosen Menschen in verschiedenen Beschäftigungsfeldern in den ersten Arbeitsmarkt gelegt und dort an verschiedenen Standorten angeboten und durchgeführt.

2012 – 2016

Ausbau der Beschäftigungsmaßnahmen und Eröffnung von Außenstellen in Tempelhof Schöneberg, Neukölln, Spandau und Friedrichshain-Kreuzberg.

2016

In dieser, durch die Fluchtbewegungen von Menschen überwiegend aus den arabischen Ländern, sehr bewegten Zeit wurden Deutsch-Kurse für hauptsächlich geflüchtete Frauen in unserer Dependance in Tempelhof-Schöneberg angeboten um damit auch einen Beitrag zur Bewältigung der Flüchtlingskrise zu leisten. Auch diverse soziale Projekte des BVI unterstützten Flüchtlingsunterkünfte bei ihrer integrativen Arbeit.

2017

Der BVI e.V. bietet erstmalig auch Bildungsveranstaltungen für junge Arbeitslose im Bereich „kaufmännische Ausbildung“ an. Damit erweitert der Verein seine Angebotspalette und eröffnet gleichzeitig eine weitere Außenstelle in Tempelhof-Schöneberg.

2019

Im Jahr 2019 wird der Verein durch die Berliner Senatsverwaltung als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt. Im Bereich der Jugendberufshilfe bietet der BVI e.V. Jugendlichen in den Bereichen Berufsorientierung/Berufsvorbereitung die Möglichkeit ihre eigene Zukunft selbstbestimmt zu gestalten.

2020

Im Jahr 2020 eröffnet der BVI neue Außenstellen u.a. in der Berliner High-Deck-Siedlung um in einem der Brennpunkte in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement soziale Arbeit gestalten zu können. Mit der Neueröffnung der sozialen Beratungsstationen in Neukölln (2), Spandau und Tempelhof-Schöneberg sowie der Obdachlosenhilfe in der Sonnenallee werden in der Corona Zeit erfolgreich neue Projekte eingeführt.

2021

Die Jugendhilfe innerhalb des BVI zieht um in größere Räumlichkeiten nach Tempelhof und für die Beschäftigungsmaßnahmen werden 2 neue Außenstellen in Neukölln in Betrieb genommen. Des Weiteren führt der BVI in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für politische Bildung an Berliner Schulen Projekte zur Stärkung der inner- und außerschulischen Demokratie durch.

2021

Im Laufe der letzten 10 Jahre ist der BVI stetig und kontinuierlich gewachsen und ist so zu einem festen und anerkannten Bestandteil der Berliner Trägerlandschaft geworden. Um auch in der Zukunft diesen und neuen Anforderungen gerecht werden zu können, hat der Vorstand einen Geschäftsführer bestellt, der nun gemeinsam mit dem Vorstand die positive Entwicklung des Vereins fortsetzen und verantworten wird.